1.10.2018 - WIFI Talk mit DI Dr. Richard Fischer

Schlagzeilenbild
DI Dr. Richard Fischer und Dr. Thomas Wachter


"Man muss dem Glück eine Chance geben!"

Beim 13. WIFI-Talk im WIFI-Campus in Dornbirn begrüßte Institutsleiter Thomas Wachter Anfang Oktober Unternehmer, Golfparkbetreiber und Rinderzüchter Richard Fischer.

Den Willen, die Welt gestalten zu wollen, zeigte Fischer schon in seiner Kindheit. Das technische Talent zeigte sich früh: Kaum ein Tag verging, an dem er nicht bastelte und an irgendetwas herumschraubte!

 

Nach seinem Studium an der TU Wien wurde er Universitätsassistent und konnte sich im Rahmen seiner Forschungen der Entwicklung einer Hörhilfe für vollständig Taube widmen. Später wechselte er in die Wirtschaft zu Gama Elektronik in Altach. Sein Motto lautete schon damals: „Man muss dem Glück eine Chance geben, Dinge anpacken und dann auch dranbleiben.“ Diese Einstellung brachte ihn 1984 zur VAT, dem Weltmarktführer im Bereich Vakuumventile. Die Entwicklung der Firma zu einem Hightech-Unternehmen  begleitete er 20 Jahre lang als CEO. Von 2003 bis 2014 war er Verwaltungsratspräsident und bis zum Verkauf auch am Unternehmen beteiligt.

 

Quasi zeitgleich bemühte er sich darum, in Rankweil einen Golfplatz zu realisieren. Nach zehn Jahren und gegen heftigen Wiederstand gelang 2014/15 die Errichtung und Eröffnung einer 18-Loch-Golfanlage. „Es entstand ein Golfpark mit Seen, Wasserläufen und vielfältiger Pflanzen- und Tierwelt. Dafür wurden mehr als 500 Bäume und Sträucher gepflanzt.

Heute haben wir 700 Mitglieder und 60 Jugendliche“, so Fischer, der nicht nur Mitbegründer und Errichter, sondern auch Eigentümer und Präsident des Clubs ist.

 

Ein weiteres Standbein ist die Zucht von reinrassigen Wagyurindern, die für ihre hervorragende Fleischqualität (Kobe Beef) bekannt sind. 2014 kaufte er den Hof, gleich angrenzend an den Golfpark Rankweil. Fischer: „Die Kriterien liegen auf Hochwertigkeit und Schönheit in einer unvergleichlichen Umgebung. Diese größte reinrassige Wagyu-Bio-Herde Österreichs hat gesamt circa 30 Stück. Erkennbar an ihrem wunderbaren schwarz glänzenden Fell grasen sie auf den Wiesen des Bio-Hofes und sind eine Augenweide. Diese exklusive Fleischspezialität sorgt für eine besondere Aufwertung der Speisekarte unseres Golfrestaurants  und für die Spitzengastronomie in Vorarlberg.“

 

Gefragt nach seinem Lebensmotto, hat Richard Fischer sofort eine Antwort: „Bei mir gibt es kein entweder oder, sondern immer ein sowohl als auch!“

Weiterführende Links

Kontakt

WIFI Vorarlberg
Bahnhofstraße 24
A-6850 Dornbirn
0043 5572 3894 450
fruhmann.brigitte@vlbg.wifi.at http://www.wifi.at/vlbg